Der Reichsamerikaner

Ich habe die Twitter-Accounts von CENTCOM, EUCOM und diverser NATO-Stellen abonniert, deren Botschaften ich kursorisch zur Kenntnis nehme, um mich über die praktischen Fortschritte der Umsetzung militärpolitischer Manöver auf dem Laufenden zu halten. Ich hatte nie die Absicht, die „Blüten“, die mir da in den Rechner flattern, zu kommentieren, aber heute mache ich eine Ausnahme.

Vor ziemlich genau 22 Jahren saß ich auf einem Berliner „Küchentischtermin“ mit einem Grüppchen von Leuten zusammen, die meinten, sie wollten im revolutionären Sinne noch etwas „putzen“. Ich hatte ein schmales Bündel Materialien über die Navy Seals vorbereitet, die damals anläßlich einiger „Großtaten“ im Bosnienkrieg eine breitere Öffentlichkeit bekommen hatten, darunter ein oder zwei Berichte über die Methoden der Ausbildung der Angehörigen dieser Elitetruppe zu Killermaschinen (so nannte sie der „Spiegel“ seinerzeit mit respektvoller Rücksicht auf die Seals UND seine traditionelle Leserschaft). Ich sagte sinngemäß: Wenn wir nicht bereit sind, es mit solchen Leuten auf intelligente und listige Weise aufzunehmen, und uns und kommende Mitstreiter darauf vorzubereiten, bereit auch, in einem frühen Stadium der Organisierung selbst Leute zu killen, wenn dies nötig oder auch nur nützlich ist, die Zellen vor dem Zugriff der Auftraggeber der Seals und anderer Truppen zu schützen, brauchen wir gar nicht erst zu beginnen.
Das war das Ende dieses „Küchentisches“.

„Danger 6“, der Autor des untenstehenden Zwischers, ist nicht irgendein subalterner Ranger, Gunner oder Pilot, sondern Generalmajor Joseph Martin, einer der Kommandeure der CJFLCC-OIR, 1st Infantry Division in Fort Riley

Der Zwitscher wurde von Jim Garramone, dem hauptverantwortlichen Presseoffizier des Pentagon geliked, deshalb stieß ich darauf.

General Martin weiß wahrscheinlich, daß die Feldkommandeure, deren Rolle er mit seinem Poster mimt, noch obsoleter sind, als es die Seals vor 22 Jahren waren. Oh ja, es gibt sie immer noch, aber ihre damalige Ausbildung und Bewaffnung ist längst army- und navy-standard. Die Martin’schen Chimären hingegen stehen bereits am Rand des Entsatzes durch vollmechanisierte Killermaschinen.

Er hat keine Zukunft, der Reichsamerikaner.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s