Ktb (2)

Embroiled in controversies, Trump seeks boost on foreign trip

Die Putschisten waren gestern nicht imstande, etwas von Belang zu Trumps vorgeblichem Dienstvergehen zu liefern. Das stört nicht, die Sau wird weiter getrieben und einer der eifrigsten Treiber ist, wie nicht anders zu erwarten, Eliot Engel. Engel ist Jud aus der Bronx vom Dienst im House seit 1989, seit dem tödlichen Putsch gegen Rabin buchstäblich Sprechpuppe Netanyahus (das stammt nicht von mir, sondern vom Herausgeber von Al Monitor), eifernster Befürworter eines finalen Luftschlages gegen Syrien 2013, der offenkundig trotz erwiesener Idiotie (Ex-Chief of Staff Dempsey) nicht aus dem Streitkräfteausschuß des Repräsentantenhauses zu verdrängen ist. Ich werde heute noch eine Reihe von Begründungen dafür nachschieben, warum ich so viel Gewicht auf die zionistische Rolle im Kriegsgeschehen lege und andere Player zu vernachlässigen scheine, doch der Reihe nach.

Ich zitiere ein wenig aus dem Reuters – Artikel für den Fall, daß der, wie so viele in den letzten eineinhalb Jahren, umgeschrieben und „entschärft“ wird.

Besieged by controversy at home, U.S. President Donald Trump is under pressure to stick to the script and avoid fresh flare-ups when he embarks this week on his first foreign trip, a nine-day trek to the Middle East and Europe. (…)
A Republican strategist close to the White House said Trump needed a strong trip to help put the past tumultuous 10 days behind him.
“If the White House is looking for this international trip to turn the page, then it really needs to come off well without any balls dropped or serious mistakes,“ said the strategist, who requested anonymity.
„This is their time to shine, to show Americans and the world that the White House isn’t becoming a circus of errors.”
„This trip combines so many different things and actors that the question is going to be what’s the message that he wants to communicate when he’s out there,“ said Lanhee Chen (…)
‚DON’T THINK HE UNDERSTANDS IT‘
One Republican official, who requested anonymity in order to speak freely, said after meeting Trump recently he did not think the president had a firm enough grasp on the nuances of the long-running Israeli-Palestinian conflict.
„I don’t think he understands it,“ said the official, adding that Trump needed more detailed briefings before leaving on Friday. „I think it’s a very difficult challenge and I hope he’s going to talk to a lot of smart people.“ (…)
Conversations with some officials who have briefed Trump and others who are aware of how he absorbs information portray a president with a short attention span. He likes single-page memos and visual aids like maps, charts, graphs and photos.
National Security Council officials have strategically included Trump’s name in „as many paragraphs as we can because he keeps reading if he’s mentioned,“ according to one source, who relayed conversations he had with NSC officials. (…)
Ari Fleischer, former press secretary to Bush, said …
„The meaning and importance of his first trip abroad will be exaggerated, but it gives him a chance to get bipartisan accolades, or a chance to fail badly and have the failure exaggerated“

Auch Ronald Reagan und Bush junior wurden seinerzeit Defekte bescheinigt, die sie angeblich zum „Sicherheitsrisiko“ stempelten, doch es gibt zwei entscheidende Unterschiede. Solche Texte kamen nicht über eine große Nachrichtenagentur und wurden nicht anonymen Quellen aus dem engeren Umkreis der Administration zugeschrieben. Und die „Argumente“, die Reuters da anbringt, hätten in früheren Zeiten verhindert, daß die nationale Presse am Vortag einer solchen POTUS-Reise eine Büchse mit einer Serie aufgekochter Skandale um die Person des Präsidenten aufmacht. Reuters fordert praktisch, daß Trump in zehn Tagen Privatmann werden müsse und entwertet damit seine außenpolitische Antrittsreise für „Freund“ und „Feind“ gleichermaßen. Unzweideutige Sabotage.

(Fortsetzungen im Laufe des Tages)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s