Hat Trump nukleare Bewaffnung Saudi Arabiens abgesegnet?

Seit einigen Jahren wollen Gerüchte über saudische Atommachtspläne nicht verstummen. Die verbreitetste Variante will von einem saudischen Kauf pakistanischer Atomwaffen wissen, die bislang in Pakistan gelagert blieben. Diese Variante ist nach politischen Kriterien nicht unplausibel. Ich greife vorerst nur den Punkt heraus, daß das Königshaus angesichts der erbitterten und mörderischen Rivalitäten zwischen seinen Zweigen bislang außerstande gewesen ist, dem eigenen Militär Nuclearwaffen anzuvertrauen. Dies wird gerade geändert.

Der Anlaß für diese Notiz ist ein Leak aus Al Akhbar, über das ich so ausführlich zu berichten denke, wie es das wahrscheinlich verdient. Für den Moment war Bernard von Moonofalabama schneller – unter dem unterirdischen Titel: Revealed – Saudis Plan To Give Up Palestine – For War On Iran. So KSA owns Palestine, Bernard??

Die Moralisten aller Couleur geraten mittelalterlich von Sinnen. Die Idiotie, der Kretinismus des Geistes in Zeiten des Krieges wird schrankenlos.  Bernard stellt den Deal unter Bebilderung mit einer kreuzdümmlichen Mondoweiss-Karikatur als zionistische Verschwörung hin und zitiert dennoch ungerührt:

The Saudis demand a „parity of the relationship“ between Israel and Saudi Arabia. On the military level they demand that either Israel gives up on its nuclear weapons or Saudi Arabia is itself allowed to acquire such.

Die regierenden Zionisten konspirieren mit dem Ziel der Aufgabe ihrer Atommacht oder dem regionalen Monopol auf dasselbe? Echt. Nur noch Matsch inne Birne, hätte mein verstorbener Freund Nico gesagt, völlig balla, nix mehr doar.

Tatsächlich ist die zitierte Passage strittig. Al Manar läßt sie in seinem Bericht (frz) aus und kann daher eine gemilderte Fassung der Bernard’schen Idiotie auflegen. Das Thema ist verzwickt und ich werde noch mindestens den morgigen Tag brauchen, um in mögliche Hintergründe ein wenig hinein zu leuchten. Jetzt zitiere ich nur eine Passage aus dem Leak, die Bernard wie Al Manar beiseite ließen, obwohl sie das Konundrum der Angelegenheit enthalten:

The Kingdom has pledged in the strategic partnership agreement with US President Donald Trump that any US-Saudi effort is the key to success. Saudi Arabia is the best country in the Arab and Muslim world to rally others towards a solution. No solution to the Palestinian cause can be legitimized unless the Kingdom supports it. Saudi Arabia, being a Muslim kiss.
Saudi Arabia’s rapprochement with Israel involves a risk to the Muslim peoples of the Kingdom, because the Palestinian cause represents a spiritual and historical and religious heritage. The Kingdom will not take this risk unless it feels the United States‘ sincere approach to Iran, which is destabilizing the region by sponsoring terrorism, its sectarian policies and interfering in the affairs of others …

Vergleicht das hiermit, bitteschön.
OMFG

 

Dieser Beitrag wurde unter Imperium, Iran, israel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Hat Trump nukleare Bewaffnung Saudi Arabiens abgesegnet?

  1. tgarner9 schreibt:

    Leute, die sich (fälschlich) für „Materialisten“ halten, ignorieren gern, daß ein (!) Mensch ein ethisches Tier ist, obwohl dies eine nahezu selbstredende Konsequenz aus ihrer Redensart vom „gesellschaftlichen Menschen“ ist. Vermittelt über Sprache, über welche der gesellschaftliche Reproduktionsprozess stattfindet, indem sie Sprecher reproduziert, zusätzlich über Sitten, Gebräuche, Gewohnheiten, tritt jedes Gemeinwesen in seinen Gliedern nicht allein mittelbar, auch unmittelbar auf. Dies unmittelbare Auftreten ist kein abstrakt-allgemeines Thema und Gegenstand, solange ein Gemeinwesen nicht auf Sklaverei gründet und in Klassen zerteilt ist – erst dann wird es auf eine Weise strittig, die ein philosophisches NoThing namens „Ethik* aushebt. Der rationelle Kern dieses NoThing ist jedes einzelne ethische Tier.

    Warum ich das sage?
    Ein wenig Abbitte an Bernard. Mein heilloser Zorn, den er und etliche andere in den letzten Tagen neu geweckt haben,hat die gleiche – nicht selbe – Quelle, wie die Dummheiten, die ich an- und beklage. Jedes menschliche Tier ist und bleibt unter allen Umständen ein Stammeswesen im oben angeführten Sinne. Es wählt sich mehr oder minder unwillkürlich seinen Stamm auch und gerade unter der Bedingung eines heillos zerrissenen Kulturprozesses in Sklaverei und – ultimat – Kriegen um die Modi der Sklaverei. Bernard zählte ich, wenngleich weitläufig, etliche Zeit zu meinem Stamm. Bernard gehörte anderen Stammeszusammenhängen an, aus denen er sich zu trennen hat, von denen er getrennt wird, ob er will oder nicht. Dies Unwillkürliche ist die ethische Quelle für Zorn, Wut und jede Menge abstruser, abgründiger Dummheiten, denen die Sprecher „recht eigentlich“ nicht würdig sind – das ist sehr bewußt mehrdeutig gesagt.

    Sorry, Alter …

    Gefällt mir

  2. tgarner9 schreibt:

    Dies hatte ich nicht korrekt gewürdigt:

    TEL AVIV, Israel, 10. Sept.’17 — *U.S. and Israeli officers broke ground in Israel for a permanent U.S. Army base … charged with the mission of defending against rocket and missile attack.

    The American base, officers in Israel say, will be an independent facility … Once completed, it will house U.S. operational systems to identify and intercept a spectrum of aerial threats …

    According to Haimovich, the co-located, permanent U.S. presence will enhance Israel’s ability to detect and defend against the growing rocket and missile threat. “The purpose of their presence is not for training or for exercises, but rather as part of a joint Israeli and American effort to sustain and enhance our defensive capabilities.”*

    Die Kriegsfraktion der zionistischen Militäroligarchie kann die Basis – die erste in der amerikanisch-israelischen Geschichte – dem israelischen Publikum schwer als Angriff und Danaeergeschenk verkaufen, doch das würde sie unter der Voraussetzung, daß die nach-Rumsfeldische Tradition in der Pentagon-Führung, es mit dem gemäßigten zionistischen Flügel zu halten, andauert.

    Bei dieser Gelegenheit bin ich darüber gestolpert, daß die IDF Martin Dempsey 2015 hoch dekoriert hat, obwohl – oder weil? – dieser 2013 nachdrücklich dazu beigetragen hat, die syrische Entstaatlichung und einen neuen Libanonkrieg zu verhindern, für welche die Lobby Netanyahus in Washington (u.a. Eliot Engel) unentwegt warb und konspirierte.
    Was Mattis anbelangt, ist dies zu verzeichnen (Juli 2013):

    Slamming settlements, James Mattis, former commander of CentCom, tells crowd in Aspen that moderate Arabs are forced to hide support for America.
    “I paid a military security price every day as the commander of CentCom because the Americans were seen as biased in support of Israel, and that moderates all the moderate Arabs who want to be with us, because they can’t come out publicly in support of people who don’t show respect for the Arab Palestinians,” he said Saturday … He called the current situation in Israel “unsustainable” …called it a choice between giving up the idea of a Jewish state or becoming an apartheid state.

    Interessanterweise stand General Petraeus bis 2010 auf derselben Seite:

    In a prepared statement to the Senate Armed Services Committee in March 2010, Petraeus said that the “conflict foments anti-American sentiment, due to a perception of US favoritism for Israel. Arab anger over the Palestinian question limits the strength and depth of US partnerships with governments and peoples in the AOR [area of responsibility] and weakens the legitimacy of moderate regimes in the Arab world. Meanwhile, al-Qaeda and other militant groups exploit that anger to mobilize support. The conflict also gives Iran influence in the Arab world through its clients, Lebanese Hezbollah and Hamas.”

    Aber:

    Petraeus walked the statements back soon after.

    Killary war Außenministerin und ihre Vorbereitungen des Libyenkrieges, zusammen mit Cameron und Sarkozy, standen kurz vor dem Abschluß.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s