Zionistische PR-Arbeit an Putins Staatsratsrede

Gemäß meinen Analysen geschah es wohlmöglich drei Sekunden vor Zwölf, daß Putin Unwägbarkeiten einer russischen Reaktion auf einen israelischen Angriff auf Damaskus beseitigte:

„I believe it as my duty to say this: any use of nuclear weapons of any yield – small, medium or whatever – against Russia or its allies will be regarded as a nuclear attack against our country. Retaliation will be instant with all the ensuing consequences“.

Der hervor gehobene Satzteil stand in der ersten Fassung eines Reuters-Artikels, MARCH 1, 2018 / 1:39 PM / UPDATED 12 HOURS AGO, noch im ersten Absatz. Das „update“ bestand darin, ihn in den letzten Teil des langen Artikels zu verschieben. Stehen blieb die jetzt zusammenhanglose PsyOp-Bemerkung des zweiten Absatzes:

It was unclear if he had a particular Russian ally, such as Syria, in mind, but his comments looked like a warning to Washington not to use tactical battlefield nuclear weapons.

Ich gestehe, ich bin erleichtert. Nach allem, was ich wissen kann, wird die IDF gegen einen konventionellen Angriffsbefehl meutern. Netanyahu wird in diesem Moment von Polizei- und Justizbeauftragten befragt, die das wissen dürften und von Putins Erklärung, v.a. ihrer verpflichtenden Öffentlichkeit, die Reuters einem Wahlkampfmanöver zuzuschreiben beliebt, den Rücken gestärkt bekamen, Netanyahu zu grillen und ihn mitsamt seines Racket vorerst in die zweite Reihe zu verweisen.

In „trockenen Tüchern“ ist das allerdings noch nicht. Es bleibt die Option einer drastischen False-Flag gegen den Libanon, umso mehr, als das KSA Hariri just zu diesem Zeitpunkt vom Gefechtsfeld nach Riad abgezogen hat.

Dieser Beitrag wurde unter israel, syrien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zionistische PR-Arbeit an Putins Staatsratsrede

  1. Klaus-Peter schreibt:

    Die erwähnte Erleichterung dürfte wohl am meisten in Damaskus zu spüren sein. Wobei man jedoch hier und da Einschätzungen lesen konnte, die Russen würde niemals(!) Israel bombardieren, weil wegen der eigenen, übergesiedelten Bürger, die man anderswo zu schützen vermag..

    Gefällt mir

  2. tgarner9 schreibt:

    Noch mehr davon. Eigentlich nicht der Rede wert, aber es zeugt davon, wie blöde diese Figuren in ihrer Dummdreistigkeit werden bzw. geworden sind. Jeder einigermaßen gewitzte Armeehauptmann, um nicht von einem Gefreiten anzufangen, kann sie wie Hornvieh vor sich her treiben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.