Nikki Haley droht dem Rest der Welt mit „russischen“ Chemiewaffenüberfällen

Speaking at the UN Security Council on Wednesday, Haley said the US agreed with the British government’s assessment that Russian agents had used deadly chemicals in an attempt to kill 66-year-old Sergei Skripal and his daughter Yulia in Salisbury last week.
„If we don’t take immediate concrete measures to address this now, Salisbury will not be the last place we see chemical weapons used,“ Haley argued. „They could be used here in New York or in cities of any country that sits on this council.“

Vom praktischen Standpunkt ist das Thema damit für Jedermann erledigt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nikki Haley droht dem Rest der Welt mit „russischen“ Chemiewaffenüberfällen

  1. Berengar schreibt:

    Trump has decided to remove his national security adviser – Washington Post

    Als möglicher Nachfolger im Gespräch: John Bolton.

    Der würde jedenfalls zu Mike Pompeo im State Department und der Folterliesel an der CIA-Spitze passen.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Affäre Skripal – zur Fahne! (2) | Themen & Essays

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.