„Operation Northern Shield“

Update:
Den Titel habe ich geändert, weil ich die Vokabel „Altwelt-Krieg“ nicht zeitnah rechtfertigen kann. Das wird in einem Eintrag mit dem Untertitel „Macht und Ohnmacht der zionistischen Militäraristokratie“ geschehen, den ich fertig stellen werde, sobald meine Gesundheit es erlaubt. Tipp vorab: Hat u.a. was mit Pompeos Rede beim Marshall Fund zu tun. Ein Zwischenziel des mit ONS begonnenen Libanon-Krieges ist die Beseitigung der UNIFIL-Truppe und der UN-Infrastruktur, auf der sie ruht.
Die nichtssagend abstrakten letzten Absätze des Eintrages habe ich gestrichen.

Die erste Fassung dieses BBC-Artikels erschien ca. 8:00 MEZ, sie ließ einem geübten Leser wenig Raum für Zweifel daran, daß „Operation Northern Shield“ zum Zwecke eines freizügigen „Mission Creep“ aufgelegt worden ist.
Die für mich aktuelle Version (ca. 12:30) ist deutlich entschärft und verkürzt, läßt aber noch erkennen, daß rein gar nichts stimmt an der Kulisse, welche die israelische Militäraristokratie mit ihren Partnern, darunter eben auch BBC, aufbaut. Es können nur Minuten zwischen der israelischen Ankündigung und Erscheinen der Langfassung des Artikels vergangen sein.

Ähnlich fix war RT. Auch dort erschien 4 Std. nach der Erstveröffentlichung eine entschärfte Fassung. Der Unterschied zur britischen Fassung ist aber noch kenntlich. RT:

The Israel Defense Forces have begun an operation to destroy cross-border tunnels that the military claims are used by Hezbollah militants to make incursions into Israeli territory. The military says the installations could be used by Hezbollah militants as part of their “offensive plan.”

Die erste Fassung enthielt noch eine blumige Beschreibung angeblich für eine Invasion Israels fertig vorbereiteter Tunnel – betoniert und beleuchtet. Auf diese Weise – denke ich mir – teilte der russische Geheimdienst mit, was er für eine kommende Phase der „Operation“ erwartet. Eh‘ klar, man kennt das vom Gaza. Die IDF bombardierte 2008/9 viele Male Ziele im ägyptischen Sinai unter Verweis auf die Tunnel-Logistik, deren Bau und Unterhalt Israel mit der voran gegangenen Blockade erzwungen und geduldet hatte.

Im Falle des Libanon gibt es solch einen Zwang nicht, aber die Tunnel-Geschichte ist nicht etwa nur so alt, wie die Libanon-Invasion Israels 1982, sie geht mindestens 2000 Jahre zurück auf die Zeit der römischen Palestina-Kriege. Möglicherweise ist sie noch älter. Die ganze Region ist untertunnelt, wo immer das Terrain es zuläßt und vergangene dynastische Kriege Tunnel nützlich bis unverzichtbar machten.
Und wenn ein paar Häuflein Hezbollah – Indianer die durch sie hindurch passen, die Herren der „Villa in the djungle“ nervös machen, gibt es eine seit Jahren eingesessene Adresse für Gegenmaßnahmen. UNIFIL. Genau für sowas ist die französisch dominierte UN-Truppe da.
Mehr an Widerlegung der Hexenbräu- und Teufelsfick- Narrative kriegt ihr nicht länger von mir.

Seit 2008 arbeiten die regierenden Zionisten daran, einen neuen und endlich entscheidenden Libanon – Krieg, der das Land von den Landkarten fegen soll, imperial „gängig“ zu machen. Operation „Cast Lead“, begonnen pünktlich wenige Tage vor Obamas Vereidigung,  war dafür – unter anderem – eine Ansage. Das war z.b. daran zu erkennen, daß die Dahiya-Doktrin zur Anwendung kam. Der Schauplatz Gaza bot dafür keine taktischen oder strategischen Ziele und Zwecke, es war ein symbolisches Höllenfeuer.

Weitere Quellen:
Daily Sabah, MEE

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, israel, syrien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.