Politische Ökonomie vs Politische Ökologie

Das werden ein paar rasch hingeworfene Bemerkungen über das Thema, warum ich so oft und vielfältig darauf hingewiesen habe, daß Kapitalismus heute „halt“ Imperialismus sei, was in jeder Phase einer Analyse aktueller Vorgänge und Geschehnisse zu beachten sei.

Gegenstand der „Politischen Ökonomie“, die Marx abgeliefert hat und von einigen anderen Leuten seither ergänzt worden ist, ist das „Gemeinwesen des Geldes“. Was das heißt, siehe dort.
Etwas weniger theoretisch ausgedrückt, könnte man dasselbe Trumm auch „Reproduktion der Herrschaft des entfesselten Privateigentums“ nennen. Doch mit dem sehr notwendigen Attribut „entfesselt“ fangen die theoretischen Probleme mit solch einem Begriff an. Was für Fesseln? Woher kommen die? Wieso kann man die beseitigen? Oder geht das vielleicht auch gar nicht?

Richtig, es geht nicht. Die Subjekte der Herrschaft des Privateigentums haben Habitate und diese stehen zu einem beträchtlichen Teil außerhalb der Gegenständlichkeit des inneren Zusammenhangs des Reproduktionsverhältnisses, das unter dem Namen „Kapitalismus“ bestimmt ward. Der allgemeinste Bestandteil dieser Habitate sind Territorien. Gleich darauf folgt die genetische / generative Generationenfolge des Personals der Klassenverhältnisse, die mit „Privateigentum“ angesprochen sind, auch sie sind, in ihren allgemeinen Eigentümlichkeiten, nicht Gegenstand der politischen Ökonomie.

Territorien und historischen Generationen der Klassen sind Bestandteile des Kapitalismus, die in seinem Zusammenhang unterworfen sind, aber vermittels solcher Unterwerfung nicht in ihm aufzuheben sind. Diese zwiespältigen Verhältnisse sind der eigentümliche Gegenstand der Nationenbildung. Sie war zu Marx Zeiten erst in einer späten Frühphase, es gab schlicht nur genau eine kapitalistische Nation, die diesen Namen vollgültig verdiente, das waren die USA nach 1865, dem Ende des Szessionskrieges. Selbst in England, einem Mutterland des Kapitalverhältnisses, war die Nationenbildung nicht ganz abgeschlossen, geschweige in Frankreich, und „Deutschland“ gab es noch nicht.

Während des Abschlusses der Nationenbildung lernten die herrschenden Klassen „the hard way“ die obigen Verhältnisse „kennen“, indem sie gegen ihre Grenzen und Schranken (beachtet die Identität und Differenz) revoltierten, zum Beispiel in den Weltkriegen. Viele Amerikaner – mur als Beispiel – hätten es gern gesehen, wenn Deutschland sich in den Weltkriegen zu einem „Amerika“ hätte mausern können, einem imperialen Partnerland in der „alten Welt“ – ein böser Quatsch, in jeder denkbaren Hinsicht.

Andere Grenzen und Schranken – und das erwähne ich an dieser Stelle nur im Vorbeigehen – betreffen das Patriarchat. Darüber steht reichlich viel in diesem Blog.

Um das durchzustechen – ich muß in 10 min zum Putzen aufbrechen – die historischen, und daher in erster Linie militärpolitischen Bestandteile dessen, was Marx „Kapitalismus“ hieß, sind mit Fug zum Gegenstand einer Politischen Ökologie zu erklären, und eine theoretische Durchdringung von „Politischer Ökonomie“ und „Politischer Ökologie“ in der historischen Phase, die seit dem späten 19. Jhd. andauert, heißt mit Fug „Imperialismustheorie“.

Doch Imperialismustheorie – mit dieser kryptischen Bemerkung muß ich einstweilen schließen – ist im Begriff, von den Herrschenden des Weltmarktes ihres Gegenstandes benommen zu werden. Sie machen sich daran, final gegen Grenzen und Schranken des Kapitalverhältnisses zu revoltieren, und das führt im Erfolgsfall zum Entfall von „Kapitalismus“ und „Imperialismus“. Die Gemeinwesen des Geldes werden eine solche Revolution „von oben“ nicht überstehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.