Zum Thema möglicher Damm-Sprengungen / False Flag Operationen im Russlandkrieg der NATO

Der Aufhänger

Ein bisschen Geschichte und ein Bericht der NYT vom Januar ist hier, denke ich, am Platze. Es geht darin um den Tabqa-Damm und es ist ein Präzedenzfall.

A Dam in Syria Was on a ‘No-Strike’ List. The U.S. Bombed It Anyway. (…)
The Islamic State, the Syrian government and Russia blamed the United States, but the dam was on the U.S. military’s “no-strike list” of protected civilian sites and the commander of the U.S. offensive at the time, then-Lt. Gen. Stephen J. Townsend, said allegations of U.S. involvement were based on “crazy reporting.”
“The Tabqa Dam is not a coalition target,” he declared emphatically two days after the blasts.
In fact, members of a top secret U.S. Special Operations unit called Task Force 9 had struck the dam using some of the largest conventional bombs in the U.S. arsenal, including at least one BLU-109 bunker-buster bomb designed to destroy thick concrete structures, according to two former senior officials. And they had done it despite a military report warning not to bomb the dam, because the damage could cause a flood that might kill tens of thousands of civilians.
Given the dam’s protected status, the decision to strike it would normally have been made high up the chain of command. But the former officials said the task force used a procedural shortcut reserved for emergencies, allowing it to launch the attack without clearance. (…) After the strikes, dam workers stumbled on an ominous piece of good fortune: Five floors deep in the dam’s control tower, an American BLU-109 bunker-buster lay on its side, scorched but intact — a dud. If it had exploded, experts say, the whole dam might have failed.

Das war im März 2017. Das Ziel der Operation: Die amerikanische Besatzung Nordsyriens gegen Trumps präsidentielle Direktive, die Truppen auszufiltrieren und abzuziehen, aufrecht zu halten. Man kann das aus dem Rest des Artikels heraus lesen, allerdings nur mit Hintergrundwissen. Einen Punkt will ich hervorheben: Die NYT deutet selbst an, daß die beschuldigte Spezialeinheit nur den Vorwand geliefert hat, die Befehlskette zu umgehen. Sie rief das Bombardement von einer B-52 ab, die über dem Damm kreiste, obwohl lt. Operationsbericht der Besatzung weit und breit nichts von größeren Kampfhandlungen zu sehen war. Der Plan zur Bombardierung unter Umgehung der amerikanischen Befehlskette war mithin an höherer Stelle in OIR koordiniert.
Der Hintergrund, den man kennen sollte: Im Frühjahr 2017 – ich weiß nicht mehr genau, wann, müßte ich tief in mein unorganisiertes Archiv tauchen – hatte Frau Merkel etwas Unerhörtes getan, sie hatte sich der Enpfehlung des NATO-Rates widersetzt, die NATO-Befehlskette offiziell und formell neben der amerikanischen(!) Befehlshierarchie der „Operation Inherent Resolve“ einzugliedern. Daher muß man die Hypothese gelten lassen, die Tabqa – Katastrophe sei zumindest unter anderem als Antwort auf diese Insubordination vorgesehen gewesen. Danach jedenfalls zog Merkel ihre Einwände argumentlos zurück und im Mai wurde NATO in OIR eingegliedert. Die FAZ betietelte das, möglicherweise völlig clueless, mit „Ein großer Schritt – für Trump“
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nato-tritt-anti-is-bund-bei-ein-grosser-schritt-fuer-trump-15032129.html
Ja, sehr gut möglich, daß Merkel begriffslos opponiert hat und nichts weiter im Sinn hatte, als ihre „Führungsrolle“ in Europa „gegen Trump“ zu testen.
Bezeichnend ist, daß irgendwann später in den leicht zugänglichen Quellen, Wikipedia voran, jeder Hinweis darauf getilgt wurde, daß die NATO als Verbund, also ihr Militärapparat, gleichberechtigt neben dem Pentagon in der OIR figuriert hat.
https://www.nytimes.com/2022/01/20/us/airstrike-us-isis-dam.html

PS.: Wenn ihr wissen wollt, wen ich für die Autorität halte, die die Verschwörer in OIR in den USA abgesichert hat – denn im Erfolgsfall hätte es natürlich eine Untersuchung gegeben, die nicht leicht unter den Tisch zu kehren gewesen wäre – so ist die Antwort CJCS Joseph Dunford. Er hatte schon Erdogans Staatsstreich in der NATO abgesichert, unter anderem mit dem Ziel, „Weicheier“ unter den NATO-Generälen abzuservieren, namentlich den Luftwaffenkommandeur in Incirlic. Das ermöglichte einen weiteren Übergriff auf die US-Befehlshierarchie, von der ich auf dieser Plattform schon erzählt habe:
https://en.wikipedia.org/wiki/September_2016_Deir_ez-Zor_air_raid

Wurde abgelenkt, zur Ergänzung:
Der IS, deren Oberkommando sowieso in amerikanischen Diensten stand, aber das spielt im vorliegenden Zusammenhang keine Rolle, hatte die Installationen des Dammes vermint. Das gefährdete nicht den Damm, die Sprengung hätte aber die Stromversorgung der ganzen Region, einschließlich Aleppo, stark reduziert. Deshalb hatten sich die Einheiten der SDF gegen OIR-Befehl vom Damm zurück gezogen. Die Zerstörung des Dammes hätte die ohnehin brüchige amerikanische Allianz mit den SDF zumindest vorübergehend erledigt und das hätte der Türkei freie Hand für die Eroberung von Manbij gegeben. Nichts schweißt Leute unlösbarer zusammen, als gemeinsam begangene Massenmorde, und diese Bindung wirkt in Militärverbänden die ganze Befehlskette herunter. Für ein paar Jahre waren die NATO – Befehlshaber schon deshalb aus dem WH und Pentagon schwer angreifbar. Nur das DoS und die dem DoS angeschlossene CIA-Abteilung vermag diesen Bind aufzubrechen, weil sein Personal nicht in den offiziellen Befehlsketten figuriert. Daher kommen dann auch die Leaks, welche die NYT regelmäßig öffnet, wenn es gewissen Leuten opportun erscheint.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..