Archiv der Kategorie: prolegomena

Shrimavo

(ca. 2006, ausgegraben aus spezifischem Anlaß, der im Kommentar zu diesem Eintrag eigens besprochen ist.) Ein Stegreifmärchen Es war einmal in einer fernen Zukunft in einem Dorf am Hindukusch ein kleines Kloster.

Veröffentlicht unter Allgemein, Imperium, Patriarchat, prolegomena | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Sam’s Transition

So – ich erinnere euch – spielte Samantha Fish „I Put a Spell on You“ im Jahr 2014: Eine Version aus 2016, zu einem Zeitpunkt, da schon entschieden war, sie werde einen anderen Weg nehmen: Sollte ich je noch ernsthaft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, musik, prolegomena | 1 Kommentar

Archiv, Prolegomena zum Thema „Iran“: Bemerkungen zu Religion und Nationalismus

(TomGard, GKB November 2011)

Veröffentlicht unter Allgemein, prolegomena | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Was ist eine Ableitung?

Editha (29.10.): Für die angekündigten Teile zwei und drei lasse ich mir Zeit. Erstens ist das Interesse minimal, zweitens habe ich meinen Plan geändert – statt des unten skizzierten schematischen Zusammenschlusses zwischen „Psychologie“, Staatsableitung und Ableitung der politischen Ökonomie aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, prolegomena | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Raúl Rojas hat im zweiten Teil seines albernen Telepolis – Titel „Das Nichts in der Mathematik“ skizziert, wie die Zermelo-Fraenkel’sche Mengenaxiomatik ein System widerspruchsfreier Ordnungsrelationen schafft, das dann für „Logik“ gelten soll. Gegen diese begriffslose Logik hatte ich vor einiger Zeit … Weiterlesen

Erstellt am von tgarner9 | 1 Kommentar

Das kostenfreie WordPress-Theme, das ich nutze, läßt anscheinend nicht zu, Unterseiten für Kommentare zu öffnen. Vielleicht voreilig öffne ich die bisherien Fragmente für Kommentare. Patriarchat und Eschatologie, Bemerkungen zu Gender, Eins – Ich konstruiert Welt Übrigens bin ich gerade in dieser Phase … Weiterlesen

Erstellt am von tgarner9 | 3 Kommentare